Signet des MVZ-Südpfalz
Geschäftsführung & Verwaltung
Phone Icon(06341) 9692560
vcard Icon
Seit 1.10.2015 ist in unserer Praxis in Edenkoben Dr. med. Jätzold, FA für Orthopädie & Unfallchirurgie tätig.     - - -      Wir setzen mit Erfolg auch die Heilmethoden der ärztlichen Osteopathie und Akupunktur in unseren Praxen ein.     - - -     

Parenterale Schmerztherapie mittels Infusionen

Schmerzfreiheit zu erreichen ist unser Ziel.

Zur Behandlung akuter oder chronischer Schmerzen können schmerzlindernde Medikamente auch in Form intravenöser Infusionen verabreicht werden. Hierbei werden Kombinationen gut wirksamer Analgetika und entzündungshemmender Medikamente eingesetzt.

Vorteil:
Der große Vorteil einer intravenösen Medikamentengabe ist, dass sich das Medikament sofort und im vollen Umfang im Blutkreislauf befindet. Bei geschluckten Medikamenten hingegen muss das Arzneimittel in chemischer Hinsicht so gestaltet sein, dass es nicht von der Salzsäure im Magen sowie von der Leber abgebaut wird (Stoffe aus dem Magen-Darm-Trakt passieren via Pfortader zuerst die Leber (firstpass effect); dazu passiert ein Teil des Medikaments gar nicht die Darmwand). Intravenös dargebotene Mittel können daher niedriger dosiert werden, um die gleiche Wirkung zu erzielen – und verursachen deshalb weniger Nebenwirkungen.

Mehr Info dazu ...